Suche

Produktsuche

Protectosil® 871

Wasserbasierendes reaktives organofunktionelles Siloxan

Anwendungsbereich

Die Außentemperaturen und die Temperaturen des Untergrundes sollten während der Anwendung zwischen 5 °C und 40 °C liegen. Protectosil® 871 kann in den Untergrund injiziert werden. Dazu werden in regelmäßigen Abständen Löcher in die zu behandelnde Wand gebohrt. Protectosil® 871 wird dann entweder drucklos (mittels geeigneter Injektoren) oder unter Druck (mittels einer Umwälzpumpe) in die Wand injiziert bis eine Sättigung des Untergrundes erreicht wird. Bei Verwendung einer 5 % Lösung zum Schutz von Ziegelmauerwerk ist dies normalerweise nach ca. 8 h der Fall (drucklose Injektion). Protectosil® 871 kann zur Hydrophobierung von Terracotta und anderen lehmhaltigen Materialien verwendet werden. Die vorgefertigten Teile sollten dazu in einer Verdünnung von Protectosil® 871 bis zur Sättigung untergetaucht werden. Protectosil® 871 kann alternativ auch durch nass-in-nass Sprühen bis zur Sättigung aufgebracht werden. Dazu sollte die Lösung in 2-3 Arbeitsgängen ohne zwischenzeitliche Trocknung aufgetragen werden. Airless-Sprühpistolen sind z.B. für diesen Zweck geeignet. Das Material sollte nicht atomisiert oder mit einem Pinsel aufgetragen werden. Protectosil® 871 bildet unsichtbare, wasserabweisende Imprägnierungen auf porösen mineralischen Substraten. Um die genaue Verdünnung sowie Auftragsmenge zu ermitteln sowie die Verträglichkeit mit möglichen Vor- oder gewünschten Nachbehandlungen oder mögliche Farbveränderungen zu prüfen, wird das Anlegen einer kleinen Probefläche empfohlen. Protectosil® 871 soll in einer Verdünnung mit Wasser verwendet werden (1 Teil Protectosil® 871 mit 1 bis 20 Teilen Wasser). Für die Verdünnungen sollte nur entionisiertes Wasser verwendet werden. Zum Verdünnen wird Protectosil® 871 stets unter rühren zum Wasser gegeben. Schaumbildung kann durch die Zugabe von kommerziellen Entschäumern verhindert werden. Für die meisten Anwendungen ist eine 5% Lösung (1 Teil Protectosil® 871 mit 11 Teilen Wasser) zu empfehlen. Eine  solche 5% Lösung von Protectosil® 871 ist für mindestens 2 Wochen lagerstabil, sofern der pH-Wert der Lösung <7 ist. Es ist zu beachten, dass die Stabilität der Lösungen deutlich abnimmt, wenn der pH-Wert über 7 angehoben wird.